Bürgertelefon: 03494 6660-0
E-Mail: info@bitterfeld-wolfen.de

Das Rathaus

Das ehemalige Gebäude 041 erstrahlt im neuen Licht.

Wasserfront

Anlegestelle für Schiffe, Festplatz & Wasserspielplatz

Die Goitzsche

ein Juwel besonderer Art vor den Toren der Stadt

Der Bogen

das Wahrzeichen für die Stadt auf dem Bitterfelder Berg

Anträge zur Förderung im Rahmen der Dorferneuerung sind jetzt möglich


In den letzten Monaten wurden in intensiver Zusammenarbeit mit den jeweiligen Ortschaftsräten die Dorfentwicklungspläne der ländlichen Ortsteile unserer Stadt erarbeitet bzw. fortgeschrieben. Die Ergebnisse sind der Öffentlichkeit in den jeweiligen Ortschaftsratssitzungen vorgestellt worden.
Am 08.02.2017 lagen die Dorfentwicklungspläne dem Stadtrat zur Beschlussfassung vor. Mit Beschluss der Pläne sind die rechtlichen Voraussetzungen zur Einreichung von Anträgen zur Förderung im Rahmen der Dorferneuerung gegeben.
 
Die kompletten Anträge für das Jahr 2017 müssen bis zum 01.03.2017 bei der Förderbehörde, dem
 
ALFF Anhalt
Kühnauer Straße 161
06846 Dessau-Roßlau
 
eingereicht werden.

Förderfähig sind Maßnahmen, die zum Erhalt des dörflichen Charakters beitragen.
 
Die entsprechenden Antragsformulare finden Sie im Internet unter FP 6309:
http://www.invekos.sachsen-anhalt.de/Profilinet_ST_P/public/Hilfe/Info/infoinvestiv.htm (www.sachsen-anhalt.de → Land Sachsen-Anhalt → Politik und Verwaltung → Landesregierung → Ministerien → Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie → ELAISA elektronischer Agrarantrag (rechte Bildseite) → Investitionsförderung ländlicher Raum → Förderprogramm 6309)

Zusätzlich erhalten Sie die Anträge in den Bürgerbüros zu den Sprechzeiten der Ortsbürgermeister sowie in der Stadtverwaltung, Sachbereich Stadtplanung im Zimmer 201 des Rathauses Wolfen, Rathausplatz 1, 06766 Bitterfeld-Wolfen zu den verwaltungsüblichen Sprechzeiten.

Beachten Sie bitte, dass dem Antrag 3 vergleichbare Kostenangebote beigelegt werden müssen. Diese können ausnahmsweise bis spätestens 31.03.2017 nachgereicht werden.
Darüber hinaus muss die Stadtverwaltung eine Stellungnahme zu den beantragten Maßnahmen abgeben. Aus diesem Grund müssen die Anträge im Sachbereich Stadtplanung vorgelegt werden.
 
Mit weiteren Fragen können Sie sich an Frau Elze, Sachbereich Stadtplanung, Tel. 03494/6660637, wenden.