Bürgertelefon: 03494 6660-0
E-Mail: info@bitterfeld-wolfen.de

Das Rathaus

Das ehemalige Gebäude 041 erstrahlt im neuen Licht.

Wasserfront

Anlegestelle für Schiffe, Festplatz & Wasserspielplatz

Die Goitzsche

ein Juwel besonderer Art vor den Toren der Stadt

Der Bogen

das Wahrzeichen für die Stadt auf dem Bitterfelder Berg

12. Seniorenmarkt der Stadt Bitterfeld-Wolfen


Zahlreiche Akteure beteiligten sich auch in diesem Jahr am 12. Seniorenmarkt der Stadt. Dieser wurde traditionell um zehn Uhr durch das Stadtoberhaupt, Armin Schenk, eröffnet. Dabei dankte er den Senioren der Stadt für das Engagement und das Geleistete, denn es seien die Erfahrungen der älteren Menschen, die der Gesellschaft nützen und die nur im Dialog und im Miteinander weitergegeben werden können. Im Alter läge also Potential. „Hier liegen Erfahrungen, Wissensvorräte und viel Engagement, das es zu nutzen gilt“, bringt Schenk es auf den Punkt und er freute sich, dass eine solche Veranstaltung den richtigen Rahmen für den Austausch und das Miteinander gäbe. Sein Dank galt dem Seniorenbeirat Bitterfeld, der diese Veranstaltung gemeinsam mit der Stadt seit Jahren organisiert. Anschließend gab er die Bühne frei für ein buntes kulturelles Programm mit Auftritten des Landesmusikorchesters, der Kindertagesstätten der Stadt, der ProCi Houseband und vielen weiteren Akteuren.

Doch auch um die Bühne, auf dem Bitterfelder Marktplatz, gab es verschiedene Angebote für alle Besucher. Die Bäckerei Burchert sponserte einen mehrere Meter langen Kuchen, der Verein "Selbstbestimmt leben" veranstaltete ein Taschenversteigerung zugunsten Mukoviszidose-Erkrankter, der Förderverein Bitterfelder Innenstadt sammelte Geld für Kinder und der Dienstleistungsbetrieb Küster veranstaltete eine Tombola, deren Erlöse der Seniorengruppe der Diakonie zugute kommen. Der Hauptpreis dieser Tombola war eine Fahrt mit einem Oldtimer in das benachbarte Friedersdorf, einschließlich eines gemütlichen Essens für Zwei.

Viele weitere Akteure mit Informationsständen, Aktionen, Vorträgen und einem bunten Bühnenprogramm machten diese Veranstaltung zu einem besonderen Erlebnis. Zum 12. Mal dabei auch der Kaffee- und Kuchengarten der AWO Bitterfeld-Wolfen. Neben selbst gebackenen Köstlichkeiten konnten auch Blutdruck- und Blutzuckermessungen durchgeführt werden. Außerdem wurde die neue Tagespflege im „Torhaus am Lober“ vorgestellt. 16 Plätze stehen zur Verfügung und Anmeldungen werden gern entgegen genommen. Am Stand des Vereins „Frauen helfen Frauen“ machte auch Sabine auf ihr Sportangebot aufmerksam. Jeden Mittwochabend, ab 18 Uhr, gäbe es ein Sportangebot für jüngere Frauen und am Donnerstag, ab 14 Uhr, könne im Frauenzentrum, Fritz-Weineck-Straße 4, Seniorensport betrieben werden.

Für alle Gäste gab es zudem Recherchekurse und Buchempfehlungen in der Stadtbibliothek, die Kirchen öffneten ihre Türen und interessante Vorträge konnten im Ratssaal besucht werden.

Herzlichen Dank den Sponsoren des Seniorenmarktes 2017:
 
Anhalt-Bitterfelder Kreiswerke GmbH ,
ANTEA Grieneisen GBG Bestattungen GmbH,
Bitterfelder Brauerei GmbH,
Dieling Krankentransport,
Dienstleistungsbetrieb Küster und Maklerkontor Bitterfeld-Köthen GmbH,
Chemiepark Bitterfeld Wolfen GmbH,
Gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft Bitterfeld e.G.,
Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld,
HI-Entertain Hiller,
NEUBI Neue Bitterfelder Wohnungs- und Baugesellschaft mbH,
Mühlbauer GmbH,
Pflege mobil Heidrich GbR,
PflegeSERVICE all inklusive,
REHA aktiv 2000 GmbH,
René Schöbe Veranstaltungs- & Ausstellungsbau,
Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen GmbH,
Tanzwerk GbR Melanie Standtke & Sandy Neumann-Woltersdorf,
Vereinsgaststätte „Vergißmeinnicht“,
Vetter GmbH,
WBG Wohnungs- und Baugesellschaft Wolfen mbH,
Zoschke, Dagmar,
Mitglied des Landtages Sachsen-Anhalt