Bürgertelefon: 03494 6660-0
E-Mail: info@bitterfeld-wolfen.de

Das Rathaus

Das ehemalige Gebäude 041 erstrahlt im neuen Licht.

Wasserfront

Anlegestelle für Schiffe, Festplatz & Wasserspielplatz

Die Goitzsche

ein Juwel besonderer Art vor den Toren der Stadt

Der Bogen

das Wahrzeichen für die Stadt auf dem Bitterfelder Berg

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Umsetzung der Lärmaktionsplanung


Bis zum 18.07.2018 sollen durch die besonders von Umgebungslärm betroffenen Kommunen – zu der auch Bitterfeld-Wolfen gehört –  sogenannte Aktionspläne zur Minderung des Lärms im Rahmen der 3. Stufe der EU-Lärmkartierung erarbeitet werden. Dabei war und ist eine umfassende Bürgerbeteiligung bei der Erarbeitung dieser Aktionspläne wesentliches Ziel der EU-Lärmkartierung. Die Gemeinden in Sachsen-Anhalt haben mit der Erstellung der Lärmaktionspläne an Hauptverkehrsstraßen mit mehr als 3 Mio. Fahrzeugen im Jahr begonnen. Ab sofort ist diese Informationsplattform des Landesamts für Umweltschutz Sachsen-Anhalt (LAU) zur Öffentlichkeitsbeteiligung bei der Lärmaktionsplanung im Internet freigeschaltet. Im Rahmen der Lärmaktionsplanung kann damit die erste Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung beginnen.
 
Bis zum 30. November 2017 (aufgrund hoher Nachfrage verlängert) haben Sie nun die Gelegenheit, sich an der Lärmaktionsplanung an Hauptverkehrsstraßen mit mehr als 3 Mio. Fahrzeugen im Jahr in Sachsen-Anhalt zu beteiligen. In Bitterfeld-Wolfen betrifft dies die Bundesstraßen.
 
Ablauf der Öffentlichkeitsbeteiligung: Die Öffentlichkeitsbeteiligung findet in zwei zeitlich getrennten Phasen statt. Für Bitterfeld-Wolfen steht in der 1. Phase auf der Informations- und Beteiligungsplattform des LAU ein Formular zur Nutzung im Rahmen der Bürgerbeteiligung bereit. Das bereits für Bitterfeld-Wolfen mit wichtigen Ergebnissen aus der Lärmkartierung versehene Beteiligungsformular kann heruntergeladen werden und soll Sie zur Abgabe von Anregungen und Vorschlägen motivieren.
 
Das Beteiligungsformular für die Öffentlichkeitsbeteiligung Lärmaktionsplanung an Hauptverkehrsstraßen finden Sie direkt unter der Adresse: www.lau.sachsen-anhalt.de/luft-klima-laerm/laerm-und-erschuetterungen/laermaktionsplanung/oeffentlichkeitsbeteiligung/ oder über die Internetseite www.lau.sachsen-anhalt.de -> Luft, Klima, Lärm -> Lärm und Erschütterungen -> 3. Stufe der Lärmaktionsplanung -> hier
 
Das extra frei geschaltete E-Mail-Postfach eu-laerm@lau.mlu.sachsen-anhalt.de erwartet Ihre ausgefüllten Beteiligungsformulare, die Sie natürlich alternativ auch per Post an das Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt, Fachgebiet 34 Physikalische Umweltfaktoren, Reideburger Str. 47, 06116 Halle (Saale) schicken können.
 
Hintergründe und weiterer Verlauf der Öffentlichkeitsbeteiligung: Nach dem 30.11.2017 sollen Ihre Vorschläge, Anregungen und Kritiken den Entwurf für die Lärmaktionsplanung ergänzen, und diese werden vom LAU Sachsen-Anhalt gemeinsam mit den betroffenen Gemeinden in den Lärmaktionsplan der betroffenen Gemeinde einfließen. Dieser qualifizierte Entwurf wird von Ihrer Gemeinde in der 2. Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung vor einer Beschlussfassung durch den Gemeinderat in Ihrer Gemeinde ausgelegt. Ziel der Lärmaktionsplanung an Hauptverkehrsstraßen soll die Regelung von Lärmproblemen gemäß § 47d des Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) sein. Bis zum 18.07.2018 muss die 3. Stufe der Lärmaktionsplanung abgeschlossen werden.
 
Hinweise zum Datenschutz: Alle persönlichen Angaben, wie Namen, E-Mail-Adresse, Anschrift usw. werden nur auf Ihren ausdrücklichen Wunsch im Rahmen der Durchführung der Öffentlichkeitsbeteiligung zur Erstellung des EU-Lärmaktionsplanes an Hauptverkehrsstraßen im Bericht genannt. Um jedoch Ihre Hinweise, Vorschläge, Anregungen oder auch Kritiken Ihrer Gemeinde zuordnen zu können, möchten wir Sie um die Angabe der für Sie besonders störenden Hauptverkehrsstraße(n) und anderen Lärmquellen bitten.


Armin Schenk
Oberbürgermeister