Bürgertelefon: 03494 6660-0
E-Mail: info@bitterfeld-wolfen.de

Das Rathaus

Das ehemalige Gebäude 041 erstrahlt im neuen Licht.

Wasserfront

Anlegestelle für Schiffe, Festplatz & Wasserspielplatz

Die Goitzsche

ein Juwel besonderer Art vor den Toren der Stadt

Der Bogen

das Wahrzeichen für die Stadt auf dem Bitterfelder Berg

ICE hält häufiger in Bitterfeld-Wolfen


Mit dem Fahrplanwechsel der Deutschen Bahn zum 10. Dezember 2017 halten zahlreiche ICE-Züge zwischen Bitterfeld und Berlin nicht mehr am Bahnhof Bitterfeld.
 
Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen traten nach Bekanntgabe des Fahrplanwechsels an den Oberbürgermeister heran, damit dieser sich für eine Verbesserung der Situation einsetze. Denn gerade Einpendler aus dem Großraum Berlin nutzen diesen Bahnhof auf dem täglichen Arbeitsweg. Besonders kritisch wird die vierstündige Lücke zwischen13:24 – 17:24 Uhr gesehen.
 
Oberbürgermeister Armin Schenk arbeitete intensiv an einer Lösung und führte zahlreiche Gespräche, so beispielsweise mit dem Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn AG für die Region Südost sowie Vertretern der Politik und der betroffenen Unternehmen.
Mit Erfolg! Denn nun teilte die Deutsche Bahn mit, dass diese Lücke zum 19.02.2018 geschlossen wird. Ab diesem Tag werden um 12:33 Uhr (Richtung Leipzig) und um 15:22 Uhr (Richtung Berlin) ICE-Züge am Bahnhof Bitterfeld halten und so zu einer Entspannung der Situation führen.
 
Der Oberbürgermeister dankt allen beteiligten Akteuren, die an einer Lösung aktiv mitgewirkt haben. „Ich freue mich sehr, dass wir dieses Problem schnell lösen können. Bitterfeld-Wolfen ist ein namhafter Wirtschaftsstandort mit zahlreichen attraktiven Arbeitsplätzen. Viele Pendler kommen in die Stadt, um hier zu arbeiten. Dies kann jetzt mit den neuen Haltezeiten auch künftig ohne Probleme weitergeführt werden“, freut sich das Stadtoberhaupt.