Bürgertelefon: 03494 6660-0
E-Mail: info@bitterfeld-wolfen.de

Das Rathaus

Das ehemalige Gebäude 041 erstrahlt im neuen Licht.

Wasserfront

Anlegestelle für Schiffe, Festplatz & Wasserspielplatz

Die Goitzsche

ein Juwel besonderer Art vor den Toren der Stadt

Der Bogen

das Wahrzeichen für die Stadt auf dem Bitterfelder Berg

Wolfen

Die Epoche der Industrialisierung begann für den Ortsteil Wolfen im Jahre 1846, als man hier einen Kohleflöz entdeckte. 1871 wurden die "Greppiner Werke" gegründet.

Hier sehen Sie den Ortsteil Wolfen aus der Luft.


Die Epoche der Industrialisierung begann für den Ortsteil Wolfen im Jahre 1846, als man hier einen Kohleflöz entdeckte. 1871 wurden die "Greppiner Werke" gegründet. Günstige Standortbedingungen, u.a. die billige Kohle, die Wasserversorgung durch die Mulde und eine günstige Verkehrsanbindung ließen weitere Ansiedlungen folgen. 1895 begann der Aufbau der Farbenfabrik, 1910 war die Inbetriebnahme der Filmfabrik. In den folgenden Jahren entwickelten hervorragende Wissenschaftler Kine-, Röntgen- und Fotofilme, u.a. den ersten praktikablen Colorfilm, magnetische Aufzeichnungsmaterialien sowie die erste synthetische Faser der Welt.

Am 07. Oktober 1958 erhielt Wolfen das Recht, die Bezeichnung "Stadt Wolfen" zu führen. Die Einwohnerzahl im Ortsteil Wolfens stieg in Abhängigkeit von Produktionserweiterungen. Gegenwärtig leben hier 16.819 Menschen (Stand 07.09.2016).

Foto: ASHOKA Video