Bürgertelefon: 03494 6660-0
E-Mail: info@bitterfeld-wolfen.de

Das Rathaus

Das ehemalige Gebäude 041 erstrahlt im neuen Licht.

Wasserfront

Anlegestelle für Schiffe, Festplatz & Wasserspielplatz

Die Goitzsche

ein Juwel besonderer Art vor den Toren der Stadt

Der Bogen

das Wahrzeichen für die Stadt auf dem Bitterfelder Berg

Wirtschaftsnews

Aktuelles für und über die Unternehmen in Bitterfeld-Wolfen

Besondere Förderung für das Handwerk in Sachsen-Anhalt


(Bitterfeld-Wolfen, 17.10.2017) Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann hat Anfang Oktober eine erste positive Zwischenbilanz zur neuen Meistergründungsprämie gezogen. Seit der Einführung der Prämie Ende Juli wurden landesweit 16 Anträge gestellt, 13 davon bereits in den ersten zwei Monaten bewilligt.
Betriebsleiter Hans-Jürgen Stüwe mit Julia und Bernd Kochannek (Foto: ADDCON)
Betriebsleiter Hans-Jürgen Stüwe mit Julia und Bernd Kochannek (Foto: ADDCON)

ADDCON startet Umbaumaßnahmen am Standort Bitterfeld-Wolfen


(Bitterfeld-Wolfen, 20.09.2017) „Die wachsende Produktpalette von ADDCON und die damit einhergehenden gesteigerten Umsätze und Produktionskapazitäten machen es notwendig, dass wir in diesem Jahr mit einer Reihe von Um- und Ausbau Maßnahmen an unseren Standorten in Bitterfeld-Wolfen und Porsgrunn beginnen werden“, sagt Bernd Kochannek, Eigentümer und Gründer der ADDCON Unternehmensgruppe.
Geschäftsführer Dr. Heiko Mammen und Oberbürgermeister Armin Schenk Bild: Stab Wirtschaftsförderung
Geschäftsführer Dr. Heiko Mammen und Oberbürgermeister Armin Schenk Bild: Stab Wirtschaftsförderung

20 Jahre Flammschutzmittelproduktion am Standort Bitterfeld


(Bitterfeld-Wolfen, 04.09.2017) Zu diesem Jubiläum gratulierte Oberbürgermeister Armin Schenk dem Geschäftsführer der ICL-IP Bitterfeld GmbH, Herrn Dr. Heiko Mammen.
Bei ICL-IP entstehen seit 1997 aus dem leicht brennbaren Phosphor Produkte mit genau den gegenteiligen Eigenschaften: Flammschutzmittel. Ohne diese Flammschutzmittel ist unser heutiges modernes Leben nicht mehr vorstellbar. Erst durch ihren Einsatz ist es möglich Häuser effektiv mit Schaumstoffen zu isolieren und in Kraftfahrzeugen immer mehr Bestandteile aus flammfestem Kunststoff einzusetzen. Außerdem ist mittlerweile die Nutzung von schwer brennbaren elektronischen Bauteilen Standard im Bereich der Computertechnik.

Gesucht: Ideen gegen Lebensmittelverschwendung


(Bitterfeld-Wolfen, 04.09.2017) Lebensmittelverschwendung hat ihren Preis. Doch immer mehr Menschen, Unternehmen und Initiativen in Deutschland setzen sich dagegen ein – ob ehrenamtlich, in Aktionsgruppen, mit ungewöhnlichen Produkt- und Geschäftsideen, in der Forschung und vielem mehr.
Daniel JW Jeong, CTO Hanwha Q Cells und Oberbürgermeister Armin Schenk Bild: Stab Wirtschaftsförderung
Daniel JW Jeong, CTO Hanwha Q Cells und Oberbürgermeister Armin Schenk Bild: Stab Wirtschaftsförderung

Oberbürgermeister besucht Hanwha Q CELLS


(Bitterfeld-Wolfen, 31.08.2017) Am 17.08.2017 besuchte Oberbürgermeister Armin Schenk im Rahmen seiner regelmäßigen Unternehmensbesuche den Photovoltaikhersteller Hanwha Q CELLS im Solar Valley im Ortsteil Thalheim. Begrüßt wurde er dort von Daniel JW Jeong, Standortleiter und gleichzeitig Chief Technologie Officer der Muttergesellschaft in Seoul, Südkorea.
Wirtschaftsförderer Steve Bruder, Gunter Gase, Oberbürgermeister Armin Schenk, Werkleiter Hagen Sandner (v.l.n.r.) Foto: Heraeus Quarzglas Bitterfeld GmbH & Co. KG
Wirtschaftsförderer Steve Bruder, Gunter Gase, Oberbürgermeister Armin Schenk, Werkleiter Hagen Sandner (v.l.n.r.) Foto: Heraeus Quarzglas Bitterfeld GmbH & Co. KG

Heraeus Quarzglas Bitterfeld GmbH & Co. KG empfängt OB Armin Schenk


(Bitterfeld-Wolfen, 29.08.2017) Am 24.08.2017 besuchten Oberbürgermeister Armin Schenk und der Wirtschaftsförderer Steve Bruder im Rahmen der regelmäßigen Unternehmensbesuche die Heraeus Quarzglas Bitterfeld GmbH & Co. KG. Begrüßt wurden sie dort von Hagen Sandner, dem Werkleiter hier am Standort.
Stefan Schröter, Günter Burkardt, Armin Schenk, Dr. Steffen Bornemann und Manfred Kressin (v.l.) vor dem Firmensitz in der Guardianstraße im Ortsteil Thalheim. Foto: Stab Wirtschaftsförderung
Stefan Schröter, Günter Burkardt, Armin Schenk, Dr. Steffen Bornemann und Manfred Kressin (v.l.) vor dem Firmensitz in der Guardianstraße im Ortsteil Thalheim. Foto: Stab Wirtschaftsförderung

Oberbürgermeister auf Stippvisite im Folienwerk Wolfen


(Bitterfeld-Wolfen, 28.07.2017) Im Rahmen seiner traditionellen Unternehmensbesuche war Oberbürgermeister Armin Schenk am 18. Juli zu Gast im Folienwerk.  Gemeinsam mit dem Thalheimer Ortsbürgermeister Manfred Kressin informierte er sich über die neuesten Entwicklungen am Standort.

Flexible Kita-Öffnungszeiten im OT Stadt Wolfen – Partner für Pilotprojekt gesucht


(Bitterfeld-Wolfen, 13.07.2017) Der Ruf nach flexiblen Kita-Öffnungszeiten wird sowohl auf Arbeitgeber- als auch auf Arbeitnehmerseite immer lauter. Die Kindertageseinrichtungen möchten darauf reagieren und ihr Betreuungsangebot anpassen, aber es fehlen ihnen die finanziellen Mittel dazu.
 
Wir suchen Partner, um ein gemeinsames Pilotprojekt mit flexiblen Betreuungszeiten in der Kindertagesstätte „Fuhnetal“ im OT Stadt Wolfen ins Leben zu rufen.

Ferientage in Unternehmen 2017


(Bitterfeld-Wolfen, 11.07.2017) Seit mehr als fünf Jahren führt die EWG Anhalt-Bitterfeld mbH das Projekt „Ferientage in Unternehmen“ im Landkreis Anhalt-Bitterfeld durch. Um für die Unternehmen und für die Jugendlichen einen größeren Mehrwert zu erreichen, wurde die Internetplattform erweitert. Erstmalig bietet man allen ausbildenden Unternehmen die Möglichkeit, sich auf der Seite als Ausbildungsbetrieb zu präsentieren und die durch die Unternehmen angebotenen Berufsorientierungsangebote zu veröffentlichen.

Rückkehrertag 2017


(Bitterfeld-Wolfen, 11.07.2017) Viele junge Menschen sind in der Vergangenheit in die alten Bundesländer abgewandert, um einen interessanten und gut bezahlten Job anzunehmen. Mehr denn je braucht die Heimat qualifiziertes Personal, um Entwicklung und Wettbewerbsfähigkeit zu gewährleisten.
 
Die Agentur für Arbeit Bitterfeld und die EWG Anhalt-Bitterfeld mbH haben 2016 zum ersten Mal den „Rückkehrertag“ durchgeführt. An dieser regionalen Jobbörse nahmen 20 Unternehmen mit über 50 konkreten Stellenangeboten teil. Das Projekt war ein großer Erfolg: mehr als 250 interessierte Bewerber haben dieses Angebot genutzt - verschiedene Arbeitsverträge sind zustande gekommen.
Prof. Dr. Willingmann informierte über Fördermöglichkeiten des Landes.
Prof. Dr. Willingmann informierte über Fördermöglichkeiten des Landes.

Möglichkeiten der Unternehmensförderung im Land Sachsen-Anhalt und die Zusammenarbeit mit dem Flughafen Leipzig/Halle thematisiert


(Bitterfeld-Wolfen, 09.06.2017) Diese beiden interessanten Themen standen im Mittelpunkt des traditionellen OB-Stammtisches am 06. Juni im Städtischen Kulturhaus.

Reiner-Lemoine-Gründerpreis Anhalt-Bitterfeld 2017


(Bitterfeld-Wolfen, 12.05.2017) Mit dem Reiner-Lemoine-Gründerpreis Anhalt-Bitterfeld 2017 wird zum Wettbewerb um die erfolgreichsten Existenzgründungen aufgerufen. Ihre Eigeninitiative, originelle Geschäftsidee, Ihr Mut und unternehmerischer Erfolg werden geehrt.
Nora Schmidt-Kesseler, Hauptgeschäftsführerin NORDOSTCHEMIE, Stefan Kauerauf und Tina Plötz, Akzo Nobel Industrial Chemicals GmbH, Dr. Christian Schleicher, Vorsitzender VCI, Landesverband Nordost (Foto:  VCI)
Nora Schmidt-Kesseler, Hauptgeschäftsführerin NORDOSTCHEMIE, Stefan Kauerauf und Tina Plötz, Akzo Nobel Industrial Chemicals GmbH, Dr. Christian Schleicher, Vorsitzender VCI, Landesverband Nordost (Foto: VCI)

Gute Ideen zur Kreislaufwirtschaft ausgezeichnet


(Bitterfeld-Wolfen, 09.05.2017) Der Landesverband Nordost des Verbandes der Chemischen Industrie e.V. hat kürzlich den Responsible-Care-Preis an die Akzo Nobel Industrial Chemicals GmbH aus Bitterfeld-Wolfen verliehen.
Wettbewerbsthema war die Kreislaufwirtschaft. Sie zielt nicht nur darauf ab, knappe Rohstoffe sparsam einzusetzen und effizient zu nutzen, sondern auch während der Produktion möglichst wenig Abfälle entstehen zu lassen. Werkleiter Stefan Kauerauf bekam den Preis vom Verbandsvorsitzenden Dr. Christian Schleicher überreicht.

Next Economy Award sucht Deutschlands nachhaltigste Gründer


(Bitterfeld-Wolfen, 06.04.2017) Der Wettbewerb um den 3. Next Economy Award hat begonnen. Gesucht werden Startups und junge Organisationen, die mit innovativen Geschäftsmodellen für soziale und ökologische Verbesserungen sorgen und damit die „nächste“, die nachhaltigere Wirtschaft mitgestalten wollen. Die Preisverleihung findet am 7. Dezember 2017 in Düsseldorf statt.

BMWi fördert bilaterale Forschungs- und Entwicklungsprojekte deutscher und japanischer Mittelständler


(Bitterfeld-Wolfen, 04.04.2017) Im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit einer aktuellen Ausschreibung bilaterale Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit japanischen Partnern. Interessierte kleine und mittlere Unternehmen können bis zum 17. August 2017 Anträge stellen.

Startschuss für den deutschen Vorentscheid für den Europäischen Unternehmensförderpreis 2017


(Bitterfeld-Wolfen, 07.03.2017) Der deutsche Vorentscheid des Europäischen Unternehmensförderpreises (European Enterprise Promotion Awards) ist eröffnet. Zum elften Mal prämiert die Europäische Kommission innovative Maßnahmen öffentlicher Institutionen und öffentlich-privater Partnerschaften, die Unternehmergeist und unternehmerisches Handeln auf lokaler, regionaler oder nationaler Ebene stärken.

Am 25. März ist Earth Hour in Bitterfeld-Wolfen


(Bitterfeld-Wolfen, 28.02.2017) Bitterfeld-Wolfen macht mit bei der weltgrößten Klimaschutzaktion des WWF
Am 25. März gehen von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr rund um den Globus die Lichter aus. Während der WWF Earth Hour werden unzählige Privatpersonen zuhause das Licht ausschalten und viele Tausend Städte symbolisch ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit hüllen, darunter Wahrzeichen wie den Big Ben in London oder die Christusstatue in Rio de Janeiro. Auch die Stadt Bitterfeld-Wolfen ist in diesem Jahr dabei und wird eine Stunde lang die Beleuchtung der Rathäuser in Bitterfeld und Wolfen und des Städtischen Kulturhauses abschalten, um so ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz zu setzen.

„VON UNS – aus Anhalt-Bitterfeld“


(Bitterfeld-Wolfen, 28.02.2017) Die Partner des überwiegend aus Direktvermarktern der Region bestehenden Unternehmernetzwerkes „Grüne Woche“ haben gemeinsam mit der EWG mbH und dem Landkreis Anhalt-Bitterfeld das Label „VON UNS - aus Anhalt-Bitterfeld“ initiiert und entwickelt. Das Label soll allen Institutionen und Unternehmen im Landkreis Anhalt-Bitterfeld (ABI) die Möglichkeit bieten, die Bekanntheit ihrer regional hergestellten Produkte oder auch Dienstleistungen zu erhöhen und noch besser am Markt platzieren zu können. Die Träger des Labels sind damit auch Botschafter ihrer Heimat und sollen dadurch positive Effekte im Innen-und Außenmarketing erzeugen.

112 Millionen Euro für Mittelständler und Gründer: Land startet neuen Darlehensfonds


(Bitterfeld-Wolfen, 21.02.2017) Sachsen-Anhalt gibt einen kräftigen Impuls für mehr innovative Gründungen, für das Wachstum kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) sowie für nachhaltige Umweltinnovationen: Mit dem neuen Mittelstands- und Gründer-Darlehensfonds stellt das Land rund 112,5 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie aus Landesmitteln für Darlehen zur Förderung des Mittelstandes zur Verfügung. Die Verwaltung des Fonds übernimmt die Investitionsbank (IB).

Außenwirtschaftstag des Landes Sachsen-Anhalt am 30. März in Dessau


(Bitterfeld-Wolfen, 21.02.2017) Fachleute geben Einblicke in wirtschaftspolitische Zusammenhänge und wagen einen Ausblick auf die weitere Entwicklung der Weltwirtschaft. Sicherheitsexperten sensibilisieren für mögliche Risiken und halten Hinweise für Prävention und Risikomanagement bereit.

FEW Chemicals GmbH erhält renommierte Auszeichnung der Society of Dyers and Colourists


(Bitterfeld-Wolfen, 26.01.2017) Große Ehre für die Firma FEW Chemicals GmbH. Für ihre Publikation in der Fachzeitschrift „Coloration Technology“ wurden dem Geschäftsführer Dr. Heinz Mustroph sowie den beiden Mitarbeitern Dr. Bianca Senns und Dr. Steffen Ernst die Centenary Medal der Society of Dyers and Colourists (SDC) verliehen.

Unternehmensnachfolge „Schritt für Schritt“


(Bitterfeld-Wolfen, 26.01.2017) Ein neues Faltblatt „Unternehmensnachfolge Schritt für Schritt“ informiert über das umfassende Beratungs- und Veranstaltungsangebot der IHK. Außerdem helfen Checklisten und ein Ablaufplan bei der ersten Orientierung.

BMWi bringt neue Fördermaßnahmen für die Handwerksberatung auf den Weg


(Bitterfeld-Wolfen, 17.01.2017) Die neue "Richtlinie zur Förderung des Know-how-Transfers im Handwerk" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) wurde veröffentlicht. Insgesamt können nun jährlich mit bis zu 16 Mio. Euro bis zu 620 Beraterstellen gefördert werden.