Bürgertelefon: 03494 6660-0
E-Mail: info@bitterfeld-wolfen.de

Das Rathaus

Das ehemalige Gebäude 041 erstrahlt im neuen Licht.

Wasserfront

Anlegestelle für Schiffe, Festplatz & Wasserspielplatz

Die Goitzsche

ein Juwel besonderer Art vor den Toren der Stadt

Der Bogen

das Wahrzeichen für die Stadt auf dem Bitterfelder Berg

Radverkehrskonzept Bitterfeld-Wolfen auf der Zielgeraden – Einladung zum 2. Bürgerforum Radverkehr


Das Radverkehrskonzept Bitterfeld-Wolfen befindet sich auf der Zielgeraden. Die zur Erarbeitung gebildete Arbeitsgruppe hat gemeinsam mit dem Planungsbüro StadtLabor viel diskutiert und abgestimmt. Es flossen Erkenntnisse und Hinweise sowohl von der AG Rad als auch von der Einwohnerschaft ein. Wichtige Impulse stammen aus der Umfrage und dem Bürgerforum vom März 2018.

Wo stehen wir?
Derzeit wird an der Fertigstellung des Radverkehrskonzepts gearbeitet. Der Netzentwurf ist abgeschlossen und wird mit Maßnahmenvorschlägen und einer Kostenschätzung versehen. Die Maßnahmen reichen von Sofortmaßnahmen, welche kostengünstig und ohne größeren Bauaufwand umsetzbar sind, bis hin zu Maßnahmen wie dem Neubau von Radwegen.  Ziel ist ein Radverkehrskonzept für die Stadt Bitterfeld-Wolfen, das eine kontinuierliche Weiterentwicklung und Verbesserung des Radverkehrs in Bitterfeld-Wolfen anstrebt.

Einladung zum 2. Bürgerforum Radverkehr
Um der Öffentlichkeit den Netzentwurf, einzelne Maßnahmen und das weitere Vorgehen vorzustellen, hat sich die Stadtverwaltung entschieden, ein zweites Bürgerforum Radverkehr durchzuführen. Das Bürgerforum findet am Dienstag, 11. Dezember im Städtischen Kulturhaus Bitterfeld-Wolfen (Saal 063) von 18:00 bis 20:00 Uhr statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Fahrradklimatest
Sie haben außerdem noch bis zum 30. November 2018 Zeit am ADFC-Fahrradklimatest teilzunehmen und Ihre Stimme aktiv für die Verbesserung des Radverkehrs in Bitterfeld-Wolfen einzubringen. Umso mehr Personen an dieser Umfrage teilnehmen, desto intensiver kann die Stadt Bitterfeld-Wolfen auf die Probleme reagieren sowie Maßnahmen entwickeln und zeitnah umsetzten. Nehmen Sie sich Zeit für die Teilnahme und unterstützen Sie die Förderung des Radverkehrs in Ihrer Stadt.