Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion der Website zu gewährleisten und unseren Datenverkehr zu analysieren. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bürgertelefon: 03494 6660-0
E-Mail: info@bitterfeld-wolfen.de

Coronavirus (COVID-19)

Aktuelle Informationen

Stadtnetzwerk:

"Hilfe mit Herz"

Das Rathaus

Das ehemalige Gebäude 041 erstrahlt im neuen Licht.

Wasserfront

Anlegestelle für Schiffe, Festplatz & Wasserspielplatz

Resümee zur 2. Kunst- und Kulturwoche


"Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die 2. Kunst- und Kulturwoche ist Geschichte und wir können für diese ein positives Resümee ziehen.

Natürlich waren die Voraussetzungen durch die Corona-Pandemie nicht die besten, aber wir haben gezeigt, dass Kunst und Kultur auch unter diesen Umständen ein breites Publikum findet. Wir haben eine Plattform für die vielen kreativen und künstlerischen Potentiale in unserer Stadt geboten und diese ins Licht der Öffentlichkeit gerückt.

Mehr als 40 Veranstaltungen an zehn Tagen wurden von den zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern mit Interesse angenommen – waren es nun Konzerte, Ausstellungen, Diskussionsrunden, Lesungen oder selbst ein Kino. Es wurde getanzt und debattiert, es wurde Kultur für Jung und Alt geboten. Diese zweite Kunst- und Kulturwoche war für Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, und sie ist großenteils auch von Ihnen auf den Weg gebracht wurden. Mit großem Enthusiasmus und Sachverstand sind viele Gruppen und Vereine, viele einzelne Akteure und Unternehmen daran gegangen, in Zusammenarbeit die diesjährigen Veranstaltungstage vorzubereiten. Ein solches Kulturevent lebt von der Initiative der Beteiligten.

Ein großes Jubiläum stand dabei auch im Mittelpunkt der 2. Kunst- und Kulturwoche: 30 Jahre Deutsche Einheit. Unter diesem Motto wurde ein Programm auf die Beine gestellt, welches vielseitig und bunt war, was dieses Motto in so vielen Facetten widerspiegelte. Dabei gab es Angebote für Jugendliche wie Erwachsene, für Alteingesessene wie neu Zugezogene, für Freunde der hohen wie der Alltagskultur. Den letztlich zeigt sich: die Mischung macht's. Und genau die, hat sich bereits vor zwei Jahren bewährt, denn auch damals hat die Kunst- und Kulturwoche zahlreiche Gäste und Mitwirkende angezogen.
Sie alle waren fasziniert von den neuen Einblicken in das kulturelle Leben unserer Stadt und den spannenden Begegnungen, die die Kunst- und Kulturwoche ermöglichen. Kunst und Kultur baut Brücken.

Und so bedanke ich mich bei allen Akteuren, die an der Vorbereitung und Durchführung der 2. Kunst- und Kulturwoche mitgewirkt und diese mit ihren Ideen bereichert haben.

Mein besonderer Dank gilt dabei dem Kulturbotschafter Ronny Claus sowie allen Spendern und Sponsoren."

Armin Schenk
Oberbürgermeister