Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion der Website zu gewährleisten und unseren Datenverkehr zu analysieren. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bürgertelefon: 03494 6660-0
E-Mail: info@bitterfeld-wolfen.de

2. Kunst- und Kulturwoche

Kunst in einer Stadt bedeutet immer Vielfalt und Kreativität.

Coronavirus (COVID-19)

Aktuelle Informationen

Stadtnetzwerk:

"Hilfe mit Herz"

Das Rathaus

Das ehemalige Gebäude 041 erstrahlt im neuen Licht.

Wasserfront

Anlegestelle für Schiffe, Festplatz & Wasserspielplatz

Tricat GmbH Catalyst Service erweitert Produktion


Wirtschaftsminister Dr. Reiner Haseloff begrüßte die Investition: „Die Chemie in Sachsen-Anhalt stimmt. Die Erweiterung der Tricat am Standort Bitterfeld ist ein Beleg dafür, dass die chemische Industrie im Land nicht nur eine mehr als 100-jährige Tradition, sondern auch gute Zukunftschancen hat. So ist die gesamte Branche nach einem schwierigen Umstrukturierungsprozess in den 1990-er Jahren heute für die heimische Wirtschaft wieder Struktur bestimmend. Zudem zählen die großen Chemiestandorte in Sachsen-Anhalt und ganz Mitteldeutschland zu den modernsten Europas.“

Die Bitterfelder Geschäftsführer Karsten König und Helmut Wenige betonten, dass sich die deutsch-amerikanische TRICAT-Gruppe auch als vergleichsweise kleiner Mittelständler im Chemiepark Bitterfeld-Wolfen mit seinen hervorragenden Standortbedingungen gut aufgehoben fühlt. Aus Ihrer Sicht leistet die Förderpolitik des Landes Sachsen-Anhalt mit besonderen Fördermöglichkeiten für kleine und mittelständische Unternehmen einen wichtigen Beitrag auch zur Stärkung und Verbreiterung der mittelständischen Wirtschaftsbasis im Land.

Quelle: Ministerium für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt