Bürgertelefon: 03494 6660-0
E-Mail: info@bitterfeld-wolfen.de

Das Rathaus

Das ehemalige Gebäude 041 erstrahlt im neuen Licht.

Wasserfront

Anlegestelle für Schiffe, Festplatz & Wasserspielplatz

Stadt zum Erleben

Grüne Industriestadt am Goitzschesee

Der Bogen

das Wahrzeichen für die Stadt auf dem Bitterfelder Berg

Nationale Ehrung der besten Auszubildenden 2010


Das folgende Quintett konnte sich in den jeweiligen Ausbildungsberufen bundesweit durchsetzen:

Christian Heidler, Chemikant bei der TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH Spergau, Katharina Engelke, Hotelfachfrau im Dorint Charlottenhof Halle (Saale), Lutz Hübner, Brunnenbauer bei der Bohr- und Brunnenbauer GmbH in Röblingen am See, Maximilian Riehle, Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie bei der Kann Beton GmbH & Co. KG aus Dessau-Roßlau und René Hädicke, Fachkraft für Abwassertechnik bei der Q-Cells SE in Bitterfeld-Wolfen. Als Beste ihres Berufes im Süden Sachsen-Anhalts sind sie bereits auf der IHK-Bestenehrung Mitte Oktober in Halle geehrt worden.

 „Wir freuen uns sehr, dass es diesmal gleich fünf Absolventen aus den Unternehmen im IHK-Bezirk Halle-Dessau mit ihren Leistungen nach Berlin geschafft haben. Ob Abwassertechnik, Chemie oder Hotellerie, unser Fachkräftenachwuchs ist Spitze und zeigt, welche Kräfte in der dualen Ausbildung vor Ort stecken“, so IHK-Präsidentin Carola Schaar.

 

Insgesamt wurden 213 Top-Absolventen aus ganz Deutschland im Maritim Hotel Berlin vor circa 1.000 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Medien ausgezeichnet. Die Ehrungen übernahmen die Bundesministerin für Arbeit und Soziales Dr. Ursula von der Leyen und der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages Prof. Dr. Hans Heinrich Driftmann. 
 

Quelle: IHK Halle-Dessau