Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion der Website zu gewährleisten und unseren Datenverkehr zu analysieren. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bürgertelefon: 03494 6660-0
E-Mail: info@bitterfeld-wolfen.de

2. Kunst- und Kulturwoche

Kunst in einer Stadt bedeutet immer Vielfalt und Kreativität.

Coronavirus (COVID-19)

Aktuelle Informationen

Stadtnetzwerk:

"Hilfe mit Herz"

Das Rathaus

Das ehemalige Gebäude 041 erstrahlt im neuen Licht.

Wasserfront

Anlegestelle für Schiffe, Festplatz & Wasserspielplatz

Anmeldung einer Eheschließung


Bevor Sie eine Eheschließung  anmelden können, sollten Sie sich in einem persönlichen Beratungsgespräch beim Standesamt erkundigen, welche Unterlagen zur Anmeldung notwendig sind. Oft genügt auch ein Anruf, um bestehende Fragen zu beantworten.
 
Ohne vorheriges Beratungsgespräch kann eine Anmeldung nur entgegengenommen werden, wenn beide Partner die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen,  ledig sind und folgende Unterlagen vorgelegt werden können:
- einen gültigen Personalausweis oder Reisepass,
- eine beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenbuch (nicht älter als 6 Monate),
- aktuelle Geburtsurkunden von gemeinsamen Kindern,
- schriftliche Vollmacht eines Partners (wenn die Eheschließung von einem Partner allein angemeldet werden soll).

Bei geschiedenen oder verwitweten  Personen ist zusätzlich zu den vorherigen Erfordernissen die Heiratsurkunde und das rechtskräftige Scheidungsurteil der letzten Ehe bzw. die Sterbeurkunde des letzten Ehepartners vorzulegen.

Besitzt ein oder beide Partner eine ausländische Staatsangehörigkeit, ist grundsätzlich ein Termin für ein Beratungsgespräch zu vereinbaren.

Auch wenn Sie im Ausland heiraten möchten, sollten Sie persönlich beim Standesamt vorsprechen, denn jedes Land hat hinsichtlich der Eheschließung andere Bestimmungen, die zu beachten sind.