Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion der Website zu gewährleisten und unseren Datenverkehr zu analysieren. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bürgertelefon: 03494 6660-0
E-Mail: info@bitterfeld-wolfen.de

2. Kunst- und Kulturwoche

Kunst in einer Stadt bedeutet immer Vielfalt und Kreativität.

Coronavirus (COVID-19)

Aktuelle Informationen

Stadtnetzwerk:

"Hilfe mit Herz"

Das Rathaus

Das ehemalige Gebäude 041 erstrahlt im neuen Licht.

Wasserfront

Anlegestelle für Schiffe, Festplatz & Wasserspielplatz

Ort des Gedenkens für die Opfer des Chemieunfalls 1968: Spenden ab sofort möglich


Am 11.07.1968, 14:02 Uhr kam es zu einer Gasexplosion im Elektrochemischen Kombinat Bitterfeld. Es gab 42 Tote und über 270 Verletzte. Die gewaltige Explosion hat den PVC-Betrieb zerstört, umliegende Einrichtungen wurden beschädigt. Nach dem Unglück erfolgte kein Wiederaufbau des Werkes.

Mit einem Beschluss hat sich der Stadtrat der Stadt Bitterfeld-Wolfen für die Errichtung eines Gedenkortes für die Opfer des Chemieunfalls von 1968 in Bitterfeld ausgesprochen.
Hierfür sollen Spenden akquiriert werden, um so die Finanzierung zu realisieren.

Aus diesem Grund hat die Stadt ein Spendenkonto eingerichtet:
IBAN: DE71 8005 3722 0034 0040 73
BIC: NOLADE21BTF
Verwendungszweck: 23117.00010 Spende Gedenkstätte Chemieunfall 1968 OT Bitterfeld

Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung!

Pressestelle