Bürgertelefon: 03494 6660-0
E-Mail: info@bitterfeld-wolfen.de

Das Rathaus

Das ehemalige Gebäude 041 erstrahlt im neuen Licht.

Wasserfront

Anlegestelle für Schiffe, Festplatz & Wasserspielplatz

Stadt zum Erleben

Grüne Industriestadt am Goitzschesee

Der Bogen

das Wahrzeichen für die Stadt auf dem Bitterfelder Berg

Wirtschaftsnews

Aktuelles für und über die Unternehmen in Bitterfeld-Wolfen

Informationsveranstaltung zur Ansiedlung der Farasis Energy Europe GmbH


(Bitterfeld-Wolfen, 02.09.2019) Die Informationsveranstaltung zur Ansiedlung der Farasis Energy Europe GmbH in Bitterfeld-Wolfen fand reges Interesse. Nach einer kurzen Begrüßung durch Oberbürgermeister Armin Schenk und Staatssekretär Dr. Jürgen Ude vom Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt informierte Maik Cordes von der Farasis Energy Europe GmbH allgemein zum Unternehmen und der Batterietechnologie. Die Li-Ionen Batterien sollen ab 2022 in Bitterfeld-Wolfen produziert und an Autohersteller geliefert werden.

Q CELLS kooperiert mit dem Zoo Kopenhagen für saubere Energie


(Bitterfeld-Wolfen, 15.08.2019) Der ZOO Kopenhagen schützt seine Arten mit der Kraft der Sonne – powered by Q CELLS. In Zusammenarbeit mit dem Energiefonds SustainSolutions von PKA hat der ZOO Kopenhagen Hochleistungs-Solarsysteme mit Q.PEAK DUO-Solarmodulen von Q CELLS auf den Wirtschaftsgebäuden des Zoos installiert. Die Anlagen helfen, jährlich rund 170 Tonnen CO2-Emissionen zu vermeiden und damit die ehrgeizigen Klimaschutzziele des Zoos zu erreichen.

Das Wasserstoffdorf Bitterfeld – Versuchsfeld in Betrieb gegangen


(Bitterfeld-Wolfen, 03.07.2019) (BMBF) Im neuen Wasserstoffdorf, das im geschichtsträchtigen Chemiepark Bitterfeld-Wolfen in Deutschland in Betrieb gegangen ist, wird für die Wasserstofftechnologie nötige Infrastruktur erprobt und weiterentwickelt. Auf 12‘000 Quadratmetern hat „Hypos“ (Hydrogen Power Storage & Solutions East Germany) ein Versuchsfeld mit dem offiziellen Namen „H2-Netz“ aufgebaut, das die Verteilung von Wasserstoff bis hin zum Anschluss an Privathaushalte simulieren soll.

MITNETZ GAS nimmt Wasserstoffdorf im Chemiepark Bitterfeld-Wolfen in Betrieb


(Bitterfeld-Wolfen, 10.05.2019) MITNETZ GAS nimmt ihr Wasserstoff-Forschungsprojekt „HYPOS:H2-Netz“ in Betrieb. An der fertiggestellten Testinfrastruktur im Chemiepark Bitterfeld-Wolfen wird der Verteilnetzbetreiber mit Partnern bis Ende 2021 forschen. Ziel ist, in einem realen Versuchsfeld Wasserstoffinfrastrukturen und die Verteilung und Verwendung des Energieträgers technisch, wirtschaftlich und ökologisch zu bewerten.

IHK zieht ins Wolfener „Haus der Wirtschaft“


(Bitterfeld-Wolfen, 02.05.2019) Seit 1. Mai 2019 ist die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) in Bitterfeld-Wolfen unter einer neuen Adresse zu erreichen: Das Kontaktbüro zieht in die Andresen­straße 1a in 06766 Bitterfeld-Wolfen um.

Startschuss für die „go-digital“-Beraterlandkarte für KMU


(Bitterfeld-Wolfen, 02.05.2019) Mittelständische Unternehmen, die eine geförderte Beratung aus dem Programm „go-digital“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Anspruch nehmen möchten, können ab sofort online auf einer interaktiven Beraterlandkarte nach passenden Beraterinnen und Berater in ihrer Region suchen: Kontaktdaten, Ansprechpartner und Hintergrundinformationen zum Leistungsspektrum stehen per Mausklick bereit.

BMWi legt neuen Wettbewerb zur Energieeffizienz auf


(Bitterfeld-Wolfen, 02.05.2019) Investitionen zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Minderung von CO2-Emissionen können sich jetzt gleich doppelt auszahlen, sie kommen der Umwelt und der Betriebskasse zugute. Der neue BMWi-Wettbewerb Energieeffizienz richtet sich an Unternehmen mit ambitionierten Energieeffizienzprojekten, die für eine wirtschaftliche Umsetzung Unterstützung benötigen.

Die BMWi-Förderprogramme „Willkommenslotsen“ und „Passgenaue Besetzung“ unterstützen KMU erfolgreich bei der Nachwuchsgewinnung.


(Bitterfeld-Wolfen, 25.03.2019) Dem deutschen Mittelstand fällt es zunehmend schwerer, den eigenen Fachkräftenachwuchs zu sichern. So blieben im Jahr 2018 bundesweit 57.700 Ausbildungsstellen, vorwiegend in KMU, unbesetzt. Mit den Programmen „Willkommenslotsen“ und „Passgenaue Besetzung“ bietet das BMWi hier praktische Hilfestellung.

INNOVATIONSASSISTENT jetzt mit weniger Verwaltungsaufwand


(Bitterfeld-Wolfen, 25.03.2019) Die Richtlinie zur Beschäftigung von Innovationsassistenten wurde geändert. Ab 11. Februar 2019 wird der Zuschuss als Pauschalfinanzierung gewährt. Der Verwaltungsaufwand, insbesondere beim Mittelabruf, wird dadurch wesentlich minimiert.

Dennis Wronski neuer Geschäftsführer bei der MABA


(Bitterfeld-Wolfen, 30.01.2019) Über 25 Jahre führte Ingrid Weinhold die Geschäfte bei der MABA Spezialmaschinen GmbH (MABA) im OT Stadt Wolfen. Nach einer kurzen Übergangsphase leitet Dennis Wronski nun als alleiniger geschäftsführender Gesellschafter die Geschicke des Unternehmens.

IT-Sicherheit in der Wirtschaft


(Bitterfeld-Wolfen, 29.01.2019) Mit der am 2. Januar veröffentlichten neuen Förderbekanntmachung der Initiative „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“ verstärkt das Bundeswirtschaftsministerium seine Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen bei dem herausfordernden Thema IT-Sicherheit. Die finanziellen Mittel der Initiative „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“ werden auf eine jährliche Gesamtfördersumme von 5 Mio. Euro aufgestockt.

Energieeffizienz in der Wirtschaft - neue Förderrichtlinie startete am 01.01.2019


(Bitterfeld-Wolfen, 18.01.2019) Um Unternehmen Investitionen in energieeffiziente Prozesse zu erleichtern, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die Förderprogramme in diesem Bereich neu ausgerichtet.