Bürgertelefon: 03494 6660-0
E-Mail: info@bitterfeld-wolfen.de

Das Rathaus

Das ehemalige Gebäude 041 erstrahlt im neuen Licht.

Wasserfront

Anlegestelle für Schiffe, Festplatz & Wasserspielplatz

Die Goitzsche

ein Juwel besonderer Art vor den Toren der Stadt

Der Bogen

das Wahrzeichen für die Stadt auf dem Bitterfelder Berg
Städtisches Kulturhaus Bitterfeld-Wolfen
Städtisches Kulturhaus Bitterfeld-Wolfen
Ein imposantes denkmalgeschütztes Gebäude
Ein imposantes denkmalgeschütztes Gebäude
Theatersaal
Theatersaal

Städtisches Kulturhaus Bitterfeld-Wolfen


Ortsteil Stadt Wolfen
Puschkinplatz 3
06766 Bitterfeld-Wolfen

Telefon: 03494 6660-303
Telefax: 03494 6660-444
E-Mail : kulturhaus@bitterfeld-wolfen.de
Internet: www.kulturhaus-bitterfeld-wolfen.de

Theaterkasse
Telefon: 03494 6660-666

Öffnungszeiten:
Dienstag und Donnerstag
10:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch
10:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag
10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Die bedeutendste kommunale kulturelle Begegnungsstätte ist das Städtische Kulturhaus. Dieses kann auf eine mehr als neunzigjährige Geschichte verweisen. 1927 von den Agfa-Werken erbaut, diente das Kulturhaus bis zur politischen Wende 1989 hauptsächlich als Veranstaltungsstätte für die Mitarbeiter der ehemaligen Filmfabrik Wolfen. Erst mit der Übernahme des Kulturhauses durch die damalige Stadt Wolfen im Jahre 1991 konnten die Voraussetzungen dafür geschaffen werden, dass das Kulturhaus in wachsendem Maße Bedeutung für die Stadt, die Region und darüber hinaus einnahm.

Das Team des Kulturhauses ist in Zusammenarbeit mit verschiedenen Veranstaltern und Agenturen bestrebt, den Gästen des Hauses ein breitgefächtertes Angebot verschiedenster Genre zu unterbreiten. Neben Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche können das unter anderem Varietéveranstaltungen, Kabarett, Musicals, Ballett, Oper und Operette, Theater, Kleinkunst und Tanzveranstaltungen sein.

Um die Angebotsvielfalt und die dazu notwendigen technischen Möglichkeiten bieten zu können, hat die Stadt in den letzten Jahren erhebliche finanzielle Mittel in den Um- und Ausbau des Kulturhauses investiert. Den Abschluss bildete die Sanierung des Großen Saales im Jahr 2014. Damit sind nun alle Räume des Städtischen Kulturhauses für die Zukunft gerüstet.